16
Mai
2015

5-MAPB



5-MAPB ist auch als emphathogenes Stimulans bekannt und wird üblicherweise in Pulverform verkauft und rektal, nasal oder oral eingenommen, wobei laut EROWID auch intravenös und IM ROA berichtet wird. Diese Substanz ist ein aminomethyliertes Derivat einer anderen Substanz, 5-APB. Die toxikologischen oder physiologischen Eigenschaften von 5-MAPB sind noch nicht untersucht worden. Deshalb haben Chemiestudenten und Chemiker in der Forschung eine große Chance, mehr von seinem Potenzial zu entdecken.

Sein Synonym ist 5-(2-Methylaminopropyl) Benzofuran, Molekularformel C12H15NO – HCl, Formelgewicht 225,7 und Reinheit von weniger oder mehr als 98 Prozent beim Verkauf. Dieses Produkt in kristalliner fester Form ist bis zu zwei Jahre haltbar, wenn es in einem Raum mit einer idealen Temperatur von -20°C gelagert wird.

Laut EROWID hat diese euphorisierende, stimulierende und emphathogene Droge mit dem chemischen Namen 1-(Benzofuran-5-yl)-N-methylpropan-2-amin eine ähnliche Wirkung wie 5-APB, MDMA und andere verwandte Forschungschemikalien. 5-MAPB ist vom Design her mit MDMA verwandt, weshalb es auch emphathogene Eigenschaften hat. Obwohl es körperlich weniger anregend ist als andere euphorisierende Stimulanzien, wurden Nystagmus, Kieferverspannungen und andere Wirkungen berichtet.

Vielen Berichten zufolge ist es etwas stärker als MDMA. Zum Beispiel können 50 bis 70 mg davon 100 mg MDMA entsprechen, aber da jeder Nutzer anders auf Chemikalien reagiert, ist die Dosierung nur ein Richtwert. Was für den einen eine sichere Dosierung ist, kann für den anderen gefährlich sein. Der Wirkeintritt der entaktogenen Droge liegt zwischen 45 und 60 Minuten, die Wirkungsdauer bei fünf bis acht Stunden und die Nachwirkungen bei zwei bis vier Stunden.

Blue Light-Nutzer „SilentRoller“ sagte, dass diese Droge eine mittlere Stufe zwischen MDMA und 5APB sei, während Nutzer Repulse sagte, dass er das Gefühl 20 Minuten lang nicht von MDMA unterscheiden konnte. Dann wurde seine Erfahrung zu einem anderen High als MDMA. Es kam zu Euphorie, leichten visuellen Veränderungen und erhöhter sozialer Aktivität. Er fügte hinzu, dass die Wirkung des Medikaments ein wenig anregend sei, obwohl 5-APB für sich genommen schon ziemlich anregend sei, was durch die n-Methylierung noch verstärkt werde.

Hast du eine interessante Erfahrung mit 5-MAPB gemacht? Teile es mit der Community, indem du unten schreibst oder uns noch heute eine Erfahrung schickst!

You may also like

Was ist 6-EAPB?
6-APDB
5-Fluor PB-22
5F-AKB48

Leave a Reply

Solve : *
5 × 24 =